Taggeldversicherung


 
Haben Sie genügend vorgesorgt?
 
  Wie lange und in welcher Höhe zahlt Ihnen der Arbeitgeber bei krankheits- und unfallbedingter Arbeitsunfähigkeit den Lohn weiter?
 
  Wie lange können Sie als Selbständigerwerbender Ihren finanziellen Verpflichtungen auch bei gesundheitsbedingtem Einkommensausfall nachkommen?
 
    Möchten Sie - in Ergänzung zur obligatorischen Unfallversicherung - nicht nur bis 80% Ihres Verdienstes versichern, sondern den gesamten unfallbedingten Erwerbsausfall?
   
 
 

Versicherungsvarianten
 
  Taggeldversicherung bei Krankheit, mit Leistungsdauer von 365 oder 730 Tagen
 
  Taggeldversicherung bei Unfall, mit Leistungsdauer von 365 oder
730 Tagen
 
    Taggeldversicherung für Haushaltführende bei Krankheit und Unfall
mit einer Leistungsdauer von 365 Tagen
 
 


 
Wartefristen
Der Beginn der Leistungsauszahlungen kann unterschiedlich gewählt werden. Die Leistungen beginnen bei ärztlich bescheinigter Arbeitsunfähigkeit nach Ablauf der vereinbarten Wartefrist. Bei teilweiser Arbeitsunfähigkeit ab 50% wird ein entsprechender Anteil des versicherten Taggeldes ausbezahlt.

 
Berechnungsbeispiel
Alter 46 jährig / selbständigerwerbend
Jahreslohn: CHF 65'000.-
Wunsch Nach einem Unfall für 2 Jahre Erhalt des bisherigen Lohnes.
Beginn der Auszahlung Ab einer Frist von 30 Tagen nach Eintritt der Arbeitsunfähigkeit
Berechnung Einkommen pro Tag (inkl. Ferien- und Feiertage)
CHF 65'000.- : 365 Tage = CHF 178.-- pro Tag
Monatsprämie pro
versicherten Franken
CHF --.18 (Leistungsdauer 730 Tage abzüglich vereinbarte vereinbarte Wartefrist)
Kosten pro Monat gewünschtes Tageseinkommen x Frankenansatz
(CHF 178.-x --.18) = CHF 32.- Monatsprämie

 

Wichtigste Kundenvorteile

  - Der Versicherte Lohn kann selbst gewählt werden
  - Überbrückungslösung bei Arbeitslosigkeit
  - zusätzliche ergänzende Absicherung des Lohnes